Freitag, 15. Oktober 2010

Nagelfeilen-Hülle

Im Sommer habe ich am Flughafen mitbekommen, wie eine Frau verzweifelt in ihrer Reisegruppe herumgefragt hat, ob vielleicht jemand eine Nagelfeile dabei hat....und als ich dann vor kurzem auf diese Anleitung gestoßen bin, wurde diese Idee geboren.

Sandblattfeilen im Drogeriemarkt gekauft (die gibt es sogar in verschiedenen Farben!!!), die Maße schnell ein bisschen angepasst und mit ein paar netten Resten doppelseitigem Scrapbooking-Papier, doppelseitigem Klebeband, ein paar Stanzern und einem Crimper sind ganz schnell diese 2 Nagelfeilen-Hüllen entstanden.

Eine nette und einfache Kleinigkeit zu Verschenken. Super für die Handtasche und auch fürs Flugzeug geeignet - ist ja seit 9/11 alles nicht mehr so einfach....












Kommentare:

doreen hat gesagt…

hallo karin,

die idee und umsetzung finde ich sehr gelungen. muss ich mir merken :o) lg doreen

bettylein hat gesagt…

ohhh die idee ist aber klasse. warum gabs den bei der messe nicht so einen workshop??? *gg*

da werd ich morgen gleich mal feilen kaufen gehen *ggg* ich "verlege" meine ja eh ständig. da wäre sowas praktisch fürs büro.

lg betty

anusch hat gesagt…

Was für eine geniale Idee, genau, die darf man dann wenigstens auch mit ins Flugzeug nehmen.
Danke für deine netten Kommentare. Im Sommer regnet es definitiv viel mehr in Irland und voller ist es auf jeden Fall auch - ich würd dann nie hinfahren wollen *lach*.
Das Flüstertor haben wir irgednwie wohl übersehen, erst in nachhinein davon gelesen. SW-Fotos kann man auch gut hinterher per Bildbearbeitung machen ;) ich mache das auch immer mit einigen, gerade Ruinenfotos, das wirkt einfach besser.
LG Doreen